Finalist

432 Park Avenue, New York

Architekten: Viñoly, New York NY/USA
Bauherr: CIM Group, Macklowe Properties
Funktion: Wohnen
Höhe: 426 m
Fertigstellung: April 2016
Standort: New York NY/USA

432 Park Avenue, © Foto: Viñoly, DBOX

In dichten Ballungszentren wie New York ist Bauland, insbesondere in exponierten Lagen, chronisch knapp und die Grundstückspreise sind horrend. Es wächst der Druck, immer höhere Gebäude auf immer kleineren Grundstücken zu bauen. Mit 432 Park Avenue verfügt New York nun bereits über den siebten Turm mit über 300 Meter Höhe. Neue Ingenieurstechniken zum Abtragen von Windlasten ermöglichen dabei die ungewöhnlich schlanken Proportionen im Verhältnis 1:15 zwischen Breite und Höhe. Bereits 2012 und 2014 waren die sehr schlanken New Yorker Bauten One Madison Park und One57 unter den Nominierten des Internationalen Hochhaus Preises. Doch erst das gleichmäßige Fassadenraster gepaart mit der enormen Höhe machen 432 Park Avenue zum Prototyp und Sinnbild der Superslims. Das Hochhaus überragt seine Umgebung sehr deutlich und sticht trotz seiner zurückhaltenden Gestaltung unter der übrigen Architektur hervor. Das circa 1,25 Milliarden Dollar teure und höchste reine Wohngebäude der Welt wartet mit einzigartigem Komfort auf. In den unteren 35 Etagen befinden sich unter anderem Gästezimmer, Büros für die Eigentümer, Spa, Schwimmbad, Bibliothek, Lounge, Fitnesscenter, Kino und ein privates Restaurant mit Terrasse auf dem Nachbargebäude. In den exklusiven Wohnungen bieten die ca. neun Quadratmeter großen Fenster atemberaubende Aussichten über die gesamte Stadt. Theoretisch müssten die Eigentümer das Haus nie verlassen.

432 Park Avenue, © Foto: Viñoly, DBOX
nach obenzurück zur Übersicht