Alejandro Zaera Polo

Alejandro Zaera Polo (Juryvorsitz)

ist Architekt und nach Lehrtätigkeiten an Universitäten wie Columbia, Princeton und der AA, London seit 2002 Dekan des Berlage Instituts in Amsterdam. 1992 gründete der gebürtige Spanier gemeinsam mit Farshid Moussavi das Architekturbüro Foreign Office Architects (FOA) in London, das 2004 mit dem Sonderpreis der Biennale Venedig ausgezeichnet wurde. Zu den bekanntesten Projekten von FOA gehören das Fährterminal in Yokohama, das Theater in Torrevieja, der Spanische Pavillon für die Expo 2005 in Aichi, Japan oder das BBC's Music Theatre, London.

Layla Dawson

Layla Dawson (R.I.B.A.)

ist Architektin und arbeitete als Projektleiterin und Universitätsdozentin in England, Hong Kong und im Nahen Osten. Seit 1989 lebt sie als Schriftstellerin und Kritikerin für Architektur und zeitgenössische Literatur in Hamburg. Ihre neuesten Publikationen sind »China's New Dawn, An Architectural Transformation«; und unter dem Namen Layla Shah der Roman brit and brown. Layla Dawson nahm als Stellvertreterin für Francine Houben an der Jurysitzung teil.

Manfred Grohmann

Manfred Grohmann

ist Bauingenieur und zur Zeit Gastprofessor an der ESA – École Spéciale d'Architecture in Paris. Gemeinsam mit Klaus Bollinger gründete er 1983 das Ingenieurbüro Bollinger + Grohmann, das heute Dependancen in Frankfurt, Wien und Paris hat. Für die Planungen zum Kunsthaus Graz (Architekten: Peter Cook, Colin Fournier) erhielten Bollinger + Grohmann den 1. Preis des Architecture + Technology Award und für die √úberdachung ZOB Herne den Preis des Deutschen Stahlbaus 2006. Ein weiteres Projekt, das vom Büro bearbeitet wurde ist das 2007 fertiggestellte Erlebnis- und Auslieferungszentrum BMW-Welt in München (Architekten: Coop Himmelb(l)au).

Suzanne Stephens

Suzanne Stephens

ist die stellvertretende Chefredakteurin von Architectural Record, NYC. Sie promovierte an der Cornell University im Fachbereich Architekturgeschichte, arbeitete als Autorin, Redakteurin und Kritikerin im Bereich der Architektur für Publikationen wie Progressive Architecture, Vanity Fair und die New York Times und lehrt seit 1982 an den Architekturfakultäten der Colleges von Barnard und Columbia. Sie ist die leitende Buchautorin von Imagining Ground Zero: Official and Unofficial Proposals for the World Trade Center Site und zur als Zeit Beraterin für die Filmserie Monuments of American Architecture in the 21st Century tätig.

Prof. Felix Semmelroth

Prof. Dr. Felix Semmelroth

geb. 1949 in Kassel; Studium der Anglistik, Politikwissenschaft und Soziologie; 1977 Promotion zum Dr. phil. 1978–1981 Lehrbeauftragter an der Universität Bremen für Englische Literaturwissenschaft; parallel bis 1985 Dozent für Soziologie am Evangelischen Lutherstift in Falkenburg; 1985–1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Anglistik an der TU Darmstadt, seit 1997 dort Honorarprofessor. Ab 1989 Referent für Literatur und Allgemeine Kulturangelegenheiten im Frankfurter Kulturamt; dann Referent und ab 1999 Leiter des Büros der Oberbürgermeisterin; seit Juli 2006 Kulturdezernent der Stadt Frankfurt am Main.

Peter Cachola Schmal

Peter Cachola Schmal

ist Architekt und seit 2000 am Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt tätig. Er kuratierte viel beachtete Ausstellungen wie »digital real«, die erste Show über digital geplante und realisierte Bauten der »Blobmeister« oder »Licht und Schatten in der Architektur«; zudem Werkausstellungen von Schlaich Bergermann und Partner bis UNStudio und Wettbewerbsdokumentationen wie zum EZB Neubau oder den Frankfurter Terminal 3. Er arbeitet als Architekturkritiker und -publizist und ist seit 2006 der Leitende Direktor des DAM.

Franz Lucien Mörsdorf

Franz Lucien Mörsdorf

war von 2007 bis 2009 Geschäftsführer der Deka Immobilien Investment GmbH, der Deka Immobilien Gmbh und der WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbH. Er hat die deutsche und die französische Staatsangehörigkeit und diplomierte 1990 im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen mit Zusatzausbildungen in Informatik, Mathematik, und Chemie. Während seiner beruflichen Laufbahn war er als Portfolio Manager für RODAMCO, einen niederländischen Immobilienfonds und als Sprecher der Geschäftsführung bei dem Immobilienberater CB Richard Ellis GmbH, Frankfurt sowie der ASSET Immobilienbeteilungen GmbH, Saarbrücken tätig. Bevor er zur Deka wechselte, leitete er die aurelis Management GmbH als Geschäftsführer.

Klaus Bollinger

Klaus Bollinger (Stellvertretendes Jurymitglied)

ist Bauingenieur und hat seit 1994 die Professur für Tragkonstruktionen am Architekturinstitut der Universität für angewandte Kunst in Wien inne. 1983 gründete er gemeinsam mit Manfred Grohmann das Ingenieurbüro Bollinger + Grohmann.

Patricia Tratnik

Patricia Tratnik (Stellvertretendes Jurymitglied)

ist Referentin am Dezernat für Kultur und Wissenschaft der Stadt Frankfurt am Main und nahm am zweiten Teil der Jurysitzung als Stellvertreterin für Felix Semmelroth teil.

nach oben